13.11.2018, Pressemeldungen

Zurück

Stoffaustritt im Industriepark Griesheim gestoppt

Am Dienstag, 13. November, sind um 4.04 Uhr in einem Betrieb der Weylchem Griesheim GmbH im Industriepark Griesheim aus bisher ungeklärter Ursache Salzsäure-Dämpfe aus einem Lkw-Tank ausgetreten. Der Stoffaustritt konnte inzwischen gestoppt werden. Die Warnung in den Stadtteilen Nied und Griesheim wurde inzwischen aufgehoben.

Diese beiden Stadtteile waren aufgrund der vorherrschenden Windrichtung betroffen. Daher wurde die Bevölkerung in Nied und Griesheim aufgrund einer möglichen Gesundheitsgefährdung durch Sirenen gewarnt. Mit dem Sirenenton wurde die Bevölkerung aufgefordert, ein Gebäude aufzusuchen, Kinder ins Haus zu rufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten, Lüftungs- und Klimageräte abzuschalten und das Radio einzuschalten.

Innerhalb des Industrieparks Griesheim war ebenfalls Sirenenalarm ausgelöst worden.

Beide Alarmierungen konnten inzwischen aufgehoben werden.

Salzsäure-Dämpfe sind beim Einatmen giftig und verursachen in höheren Konzentrationen Verätzungen der Haut sowie schwere Augenschäden. Bei allen Messungen lagen die Ergebnisse unterhalb der Nachweisgrenze, so dass zu keiner Zeit die Gefahr einer gesundheitlichen Gefährdung für die Bevölkerung bestand.
Salzsäure ist ein Vorprodukt für zahlreiche chemische Prozesse und wird aus diesem Grund in dem betroffenen Betrieb im Industriepark Griesheim hergestellt.

Die Werkfeuerwehr und Berufsfeuerwehr sind weiterhin im Einsatz.

Die Werkfeuerwehr hat den ausgetretenen Stoff mit einem Wasserschleier niedergeschlagen.

Das angefallene Niederschlagswasser wird in einem Auffangbehälter zurückgehalten.

Es kam zu Einschränkungen im Bahnverkehr.

Die zuständigen Behörden wurden umgehend informiert und sind vor Ort.

Aktuelle Informationen gibt es auch im Internet unter www-ihr-nachbar.de.
Sobald neue Erkenntnisse vorliegen, wird darüber informiert.

Für die Nachbarn des Industrieparks Griesheim steht außerdem unter der Telefonnummer 069 3800-2600 oder -2700 ein Bürgertelefon zur Verfügung.

Die Weylchem Griesheim GmbH bittet die Anwohner und Nachbarn für die entstandene Beeinträchtigung um Entschuldigung.


WeylChem mit Sitz in Frankfurt am Main ist Hersteller von Spezialchemikalien und Zwischenprodukten
für industrielle Weiterverwender. Der Endmarkt für diese Intermediate reicht von Pflanzenschutz – und Arzneimitteln über Farben bis hin zu Hochleistungskunststoffen.

WeylChem ist an den Standorten Höchst und Griesheim tätig und beschäftigt dort rund 270 Mitarbeiter.

WeylChem gehört zur International Chemical Investors Group (ICIG) mit Sitz in Frankfurt am Main.


 
  • RSS