13.05.2019, Pressemeldungen

Zurück

Alles Gute zum „Gebordsdaach“!

Das Schlossfest 2019 ehrt zwei Höchster Vereine

Das Schlossfest 2019 ehrt zwei Höchster Vereine

Das Höchster Schlossfest 2019 wartet wieder mit einem vielfältigen Programm auf und bezieht sich mit der Wahl der Schlossfestpartner auf das Erbe des Stadtteils. „Sowohl der Ritter Hostato als auch die Hilfe für benachteiligte Menschen gehören zur Tradition von Höchst, und beide sind mit ehrwürdigen Höchster Vereinen verbunden. Diese haben in diesem Jahr Geburtstag und werden deshalb beim Schlossfest als Schlossfestpartner gefeiert: Der Verein für Geschichte und Altertumskunde und die Kolpingfamilie Höchst sind die 'Gebordsdaachskinner', sie werden 125 und 150 Jahre alt“, erläuterte Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt und Festpräsident, bei der Vorstellung des Programms. „Ich möchte aber auch zwei weiteren Geburtstagskindern gratulieren: Das Porzellan-Museum im Kronberger Haus wird ein Vierteljahrhundert alt und der Höchster Vereinsring wird 65. Hier wird zum Glück noch lange nicht an den Ruhestand gedacht, ganz im Gegenteil. Danke für die Organisation von Veranstaltungen wie dem Schlossfest und dem Weihnachtsmarkt!“

Jürgen Vormann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Infraserv Höchst und Schirmherr des Schlossfestes, schloss sich dem Dank an und ergänzte: „Unter den rund 70 Vereinen zeigen gerade der Verein für Geschichte und Altertumskunde und die Kolpingfamilie für mich besonders schön die Bandbreite des bürgerschaftlichen Engagements in Höchst auf. Beides – sowohl die Arbeit für den sozialen Zusammenhalt als auch der Einsatz für das Verständnis unserer Geschichte in allen ihren Facetten – ist essentiell für ein gutes Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Ich freue mich darauf, beim Schlossfest 2019 mit diesen beiden Vereinen zu feiern!“


Viele Aktionen vor der offiziellen Eröffnung

Das Schlossfest wird am 6. Juli offiziell eröffnet. Aber auch vorher sind schon spannende Veranstaltungen geplant, auf die Claus Cromm, der Vorsitzende des Höchster Vereinsringes, besonders hinwies: „Am 5. Juli feiern wir das erste Höchster Hafenfest mit Picknick, Golf-Hafenmeisterschaft und viel Musik – damit eröffnen wir den neu sanierten Hafenbereich. Darauf freue ich mich besonders.“ Neben Führungen im Porzellanmuseum und Konzerten des Höchster Orgelsommers werden Lesungen mit Höchster Texten, Theater und die alljährliche Schiffsregatta angeboten. Zum zweiten Mal findet am 29. Juni der Höchster „Cleaning Day“ statt – Bürger und Vereine machen für das Schlossfest sauber. Am 30. Juni lädt die Freiwillige Feuerwehr Höchst wieder zum Tag der offenen Tür ein.

Schlossfest-Eröffnung und Altstadtfest am ersten Juliwochenende

Am ersten Juliwochenende werden sowohl die feierliche Eröffnung des Schlossfestes als auch das Altstadtfest der Vereine gefeiert. Die Eröffnungsparty findet am Samstag, 6. Juli, ab 18.30 Uhr auf dem Schlossplatz statt. Gleich im Anschluss wird die German Rose gekrönt. Neu im Schlossfest-Programm und für Christoph Brum, den stellvertretenden Vorsitzenden des Vereinsringes, schon jetzt ein Höhepunkt: „Happy Trällering“ – Singen im Rudel ab 22 Uhr. Die Akkorde werden vorgegeben, und alle singen mit! Wer lieber das Tanzbein schwingen möchte, macht auf dem Justinusplatz bei „Tanzen für jedermann“ mit.

Die Kronberger Ritter sind wieder das ganze Wochenende mit ihrem traditionellen Ritterlager im Burggraben zu finden. Dort gibt es unter anderem Schmieden und einen Bogenbauer zu sehen. Am Samstag verkauft der Verein für Geschichte und Altertumskunde historische Schriften. Eine historische Münz- und Druckwerkstatt bieten die Schleiferei Abel und höchst*schön an.

Am Mainufer ist wieder der Kunstmarkt aufgebaut, und am Sonntag, 7. Juli, findet dort zum vierten Mal das Höchster Oldtimertreffen statt. Auch eine Modenschau und einen Auftritt der Frankfurt Universe Cheerleaders gibt es zu sehen. Musikfreunde kommen bei mehreren Konzerten auf dem Schlossplatz auf ihre Kosten.

„Just White Dinner“ und viel Musik

Auch unter der Woche hat das Schlossfest einiges zu bieten: Das „4. Höchster Just White Dinner“ auf der Königsteiner Straße am Mittwoch, 10. Juli, macht den Anfang. Am Donnerstag, 11. Juli, und am Samstag, 13. Juli, öffnet die Höchster Porzellanmanufaktur ihr Lager und verkauft Sonderposten.

Das Abschlusswochenende beginnt am Freitag, 12. Juli, mit Rockmusik auf der großen Bühne im Brüningpark. Das Motto: „50 Jahre Woodstock“. Auch am 13. Juli gibt es feinsten Rock im Brüningpark.

Am 14. Juli wird mit bei der „Geburtstagswiesn“ im Brüningpark mit den Geburtstagskindern, der Kolpingfamilie Höchst und der Verein für Geschichte und Altertumskunde gefeiert, und zwar ganz traditionell mit Trachten, Maßbier und einem Gottesdienst. Zudem werden wieder historische Schriften zum Verkauf angeboten. Und zum Mitmachen gibt es die historische Münz- und Druckwerkstatt.

Einen gebührenden Abschluss findet das Schlossfest mit dem großen musikalischen Feuerwerk am Montag, 15. Juli um 22.30 Uhr.

Das gesamte Schlossfest-Programm können Sie hier abrufen:
www.ihr-nachbar.de/schlossfest

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Schirmherr Jürgen Vormann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Infraserv Höchst, Christoph Brum (stellv. Vors. Vereinsring Höchst), Peter Feldmann, Festpräsident und Oberbürgermeister von Frankfurt, Claus Cromm (Vereinsringvorsitzender), Bernd Scheu und Dirk Knauber (Vereinsring Höchst) freuen sich auf das Schlossfest 2019 (v.l.n.r.) © Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, 2019


Kontakt:

Kirsten Mayer
Infraserv Höchst
Telefon: +49 69 305-14500
Telefax: +49 69 305-80025
kirsten.mayer@infraserv.com

 
  • RSS