Sirenentöne sicher erkennen

Sollte es zu einem Brand oder Stoffaustritt kommen, bei dem eine Gefährdung von Anwohnern nicht ausgeschlossen ist, werden die betroffenen Stadtteile über Sirenen gewarnt. Sobald sicher ist, dass keine Gefahr besteht, wird die Warnung mit einem anderen Sirenenton wieder zurückgenommen.

Warnung

So werden Sie bei einem Störfall, der zu einer ernsten Gefahr für die Nachbarschaft führen könnte, gewarnt und informiert:

SignalBedeutung
1 Minute Heulton "auf und ab"
In Ihrem Stadtteil besteht eine Gefährdung durch Brandgase, Dämpfe, Schadstoffe oder ähnliches.
Achtung:
Sollte es zu einem Brand oder Stoffaustritt kommen, bei dem eine Gefährdung von Anwohnern nicht ausgeschlossen ist, werden die betroffenen Stadtteile über Sirenen gewarnt. Sobald sicher ist, dass keine Gefahr besteht, wird die Warnung mit einem anderen Sirenenton wieder zurückgenommen.
Bei einer industrieparkinternen Warnung besteht für Anwohner keine Gefahr und es gelten keine gesonderten Verhaltensregeln.

Verhalten bei einer Warnung der Anwohner:

  • Gebäude aufsuchen, möglichst innenliegende Räume in oberen Stockwerken
  • Kinder ins Haus holen
  • Behinderten und älteren Menschen helfen
  • Fenster und Türen schließen
  • Klimaanlage und Lüftung ausschalten
  • Rundfunkgeräte einschalten (Radiosender und Frequenzen)
  • Passanten aufnehmen
  • Verständigen Sie Ihre unmittelbaren Nachbarn
  • Berühren Sie Gegenstände, die durch ausgetretene Chemikalien verunreinigt sind, nicht mit bloßen Händen
  • Legen Sie verunreinigte Kleidung und Schuhe möglichst vor der Wohnung ab

Weitere Hinweise finden Sie unter Verhalten bei Warnungen .

Entwarnung

SignalBedeutung
1 Minute Dauerton
Entwarnung. Es besteht keine Gefahr mehr.
(Dieser Ton wird auch für Sirenenproben eingesetzt.)

 

Sirenenprobealarme

Bundesweiter Warntag am 10.09.2020

Um 11 Uhr werden dabei sämtliche Sirenen ausgelöst. Die Signalfolge unterscheidet sich von der Reihenfolge, die man in den Stadtteilen rund um den Industriepark Höchst von den seit vielen Jahren etablierten Probealarmen der Werkfeuerwehr von Infraserv Höchst kennt. Am Warntag orientiert sich der Ablauf der Alarmierung an der bundesweit einheitlichen Vorgabe.

Folgende Sirenentöne werden zu hören sein:

  • 11.00 Uhr: Signal Warnung (eine Minute auf- und abschwellender Heulton)
  • 11.20 Uhr: Signal Entwarnung (eine Minute ununterbrochener Dauerton).

  • RSS