Verhaltenshinweise bei Sirenenalarm

Bitte prägen Sie sich diese Verhaltensrichtlinien gut ein. Sie helfen damit sich und anderen.

Gefahrenanzeichen

Anzeichen für Gefahren sind:

  • ungewöhnlicher Geruch
  • Rauch
  • Explosion
  • ungewöhnliche Verschmutzung (zum Beispiel durch Farbe oder Ruß)

Sirenensignale

Warnung

Wenn das Sirenensignal (eine Minute Heulton „auf und ab“) ertönt, suchen Sie ein geschlossenes Gebäude auf und beachten Sie unbedingt die weiteren hier genannten Verhaltenshinweise.

Bedeutung: In Ihrem Stadtteil besteht eine Gefährdung durch Brandgase, Dämpfe, Schadstoffe oder Ähnliches. Bitte führen Sie zu Ihrem Schutz die hier beschriebenen Verhaltensmaßnahmen durch.

Entwarnung

Wenn das Sirenensignal (eine Minute Dauerton) von den Sirenen außerhalb des Industrieparks ertönt, besteht keine Gefahr mehr.

Bedeutung: Entwarnung.

Achtung: Die Warnung innerhalb des Industrieparks Höchst erfolgt durch einen einminütigen, regelmäßig unterbrochenen Dauerton (Signal: — — — —).

Auch diese industrieparkinternen Sirenen können für die unmittelbare Nachbarschaft des Industrieparks hörbar sein. Bei einer internen Warnung besteht für Anwohner jedoch keine Gefahr, und es gelten keine gesonderten Verhaltensregeln.

Weitere Hinweise

  • Infotelefon
    Industriepark Höchst 069 305-4000
    Stadt Frankfurt am Main 069 212-111
    Landkreis Groß-Gerau 06152 989-898
  • Lautsprecherdurchsagen
    Achten Sie auf Lautsprecherdurchsagen der Polizei. Halten Sie dabei Fenster und Türen geschlossen.
  • Kinder
    Rufen Sie Kinder ins Haus.
  • Nachbarn
    Verständigen Sie Ihre unmittelbaren Nachbarn.
  • Helfen
    Helfen Sie Kindern, älteren oder behinderten Personen und nehmen Sie Passanten vorübergehend in Ihrer Wohnung auf.
  • Fenster
    Schließen Sie sofort Fenster und Türen möglichst dicht.
  • Klima- & Lüftungsanlagen
    Schalten Sie Lüftungs- und Klimaanlagen in Wohnungen und Kraftfahrzeugen ab.
  • Im Freien
    Halten Sie sich nicht im Freien auf. Gehen Sie in ein Gebäude. Berühren Sie keine Gegenstände, die durch ausgetretene Stoffe verunreinigt sind. Legen Sie verunreinigte Kleidung und Schuhe möglichst vor der Wohnung ab. Waschen Sie verunreinigte Haut mit Wasser und Seife und melden Sie sich bei Ihrem Arzt, sobald keine unmittelbare Gefahr mehr besteht.
  • Räume
    Suchen Sie möglichst innen liegende Räume in oberen Stockwerken auf.
  • Radio
    Achten Sie auf mögliche Durchsagen der regionalen Rundfunksender .
  • Weisungen der Einsatzkräfte
    Folgen Sie unbedingt den Weisungen der Einsatzkräfte. Polizei und Feuerwehr informieren Sie über:
    - das Ereignis
    - Verhaltensregeln
    - Maßnahmen der Einsatzkräfte
  • Telefon
    Blockieren Sie nicht durch Rückfragen die Telefonverbindungen zu Feuerwehren, Polizei oder Rettungsdienst, es sei denn, eine besondere Situation wie Feuer oder Unfall macht einen Anruf dringend erforderlich.
  • Arzt
    Bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen nehmen Sie sofort Kontakt zu Ihrem Hausarzt oder dem ärztlichen Notdienst auf.
  • Entwarnung
    Achten Sie auf die Entwarnung über die Sirenen (eine Minute Dauerton) oder auf Durchsagen über die regionalen Rundfunksender oder die Lautsprecherwagen der Polizei.
  • Hinweise in Fremdsprachen
    Eine Kurzinformation zu Verhaltensregeln in Englisch, Französisch, Türkisch, Italienisch, Berberisch und Serbokroatisch kann hier (PDF, 299 KB) abgerufen werden.

Zuletzt aktualisiert am 28.04.21

 

Was tun, wenn die Sirene heult?

Erfahren Sie spielerisch mehr über das richtige Verhalten bei einem möglichen Sirenenalarm in diesem kurzen Video:

  • RSS